Gewerbeabfall-Trennung neu geregelt

Die neue Gewerbeabfall-Verordnung ist zum 01.08.2017 in Kraft getreten. Sie regelt die Getrennthaltungspflichten von gewerblichen Siedlungsabfällen neu. Grundlage für die Neuregelung ist die Abfallhierarchie aus dem § 6 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes. In dieser Hierarchie sind die „Vorbereitung zur Wiederverwendung“ sowie das „Recycling“ eindeutig der energetischen Verwertung vorangestellt.

 

mehr lesen

Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall - NEU

Die Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall wurde komplett überarbeitet. Die Neuerungen treten am 01.06.2017 in Kraft. In der neuen Verordnung wird nun sehr viel klarer als bisher geregelt, wer einen Betriebsbeauftragten bestellen muss, sowie die Anforderungen an die Fachkunde und Zuverlässigkeit des Betriebsbeauftragten.

mehr lesen

ISO 14001:2015 neu und EMAS III

Am 15. September 2015 wurde die neue ISO 14001:2015 veröffentlicht. Die Übergangsfrist, innerhalb der Zertifikate nach der "alten" Norm ISO 14001:2005 noch gültig sind läuft 3 Jahre, also bis 14. September 2018. In der EMAS III wird derzeit noch im Anhang II, Teil A ein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001:2005 gefordert. 

mehr lesen

Chemikalien-Kennzeichnung GHS - NEU

Ab 1. Juni 2015 treten neue Regeln für die Kennzeichnung von Chemikalien in Kraft. Basis hierfür ist die "GHS-Verordnung" mit der ein global harmonisiertes Kennzeichnungssystem schrittweise eingeführt wird. 

mehr lesen

Änderungen in der Nachweisverordnung

Am 1. Juni 2014 tritt die geänderte Abfall-Nachweisverordnung in Kraft. Es gab hier keine grundlegenden Änderungen. Jedoch wurden viele Details neu bzw. vor allem exakter geregelt.

mehr lesen

Industrieemissions-Richtlinie umgesetzt

Regelungen zur Umsetzung  der EU-Richtlinie über Industrieemissionen

Seit 2. Mai 2013 sind die bundesdeutschen Regelungen in Kraft, die die EU-Richtlinie 2010/75 über Industrieemissionen in nationales Recht umsetzen.

mehr lesen

Lagerung von Abfällen nun ab 50 t genehmigungspflichtig

Mit der Änderung der 4. BImSchV (Verordnung über genehmigungspflichtige Anlagen) wurden auch die Grenzen für die Genehmigungspflichten bei der Lagerung von Abfällen deutlich verändert.

mehr lesen

Elektronische Nachweisführung: Übergangsfristen abgelaufen

Seit 1.2.2011 besteht nun endgültig die Pflicht für Abfall-Erzeuger die Nachweisführung für gefährliche Abfälle elektronisch durchzuführen. Die elektronische Nachweisführung setzt die Ausstattung mit einem Kartenlesegerät und einer Karte mit qualifizierter elektronischer Signatur voraus. Alle Abfallerzeuger, die (mindestens) einen eigenen Entsorgungsnachweis für die Entsorgung eines gefährlichen Abfalles besitzen müssen seit 1.2.2011 "qualifiziert" elektronisch signieren können.

mehr lesen

EMAS Verordnung – EMAS III

Die neue EMAS Verordnung (EMAS III) ist in Kraft getreten. Wesentliche Neuerungen sind die veränderte Umwelterklärung (Schaffung von Kernindikatoren im Bereich der wesentlichen direkten Umweltaspekte), verlängerte Validierungszyklen für KMU (4 Jahre) sowie die Möglichkeit, dass auch Betriebe außerhalb der EU an EMAS teilnehmen können. Den Verordnungstext inkl. Entsprechungstabelle zur EMAS II finden Sie hier.

 

 

 

KONTAKT

JMC Beratung

Jürgen Mayer

Fuggerstraße 14

86150 Augsburg

 

TEL  (0821) 589 50 52  

FAX  (0821) 589 50 53